Kurzbeschreibung unserer Jugend
 

 

Die JG-Neinstedt hat eine sehr laaaaaaange Tradition und Geschichte.

Wir gehören zur evangelischen Landeskirche im Kirchenkreis Halberstadt. Ganz speziell zum Kirchspiel Neinstedt-Weddersleben-Stecklenberg und noch spezieller zur Kirchgemeinde St. Katharinen. Für die Kirchgemeinden und uns als Jugend ist die Pfarrerin Heide Aßmann zuständig.

Die Jugend bestand schon in den 50er Jahren. Vor der Wende hat Pfarrer Grimm die Jugend geleitet und den Staffelstab in den 90er Jahren an Friedemann Weigel übergeben.

Mit viel Engagement und Leidenschaft hat Friedemann in die Jugendlichen investiert, dass sie Gott, Jesus und den Heiligen Geist kennen lernen. Zu den prägenden Zeiten gehören Kontakte zu anderen Gemeinden in Celle, Bremen, Bad Gandersheim, Magdeburg oder Freizeiten z.B. bei einer Gemeinde in Finnland.

 

 

 

Seit 2005 wird die Jugend von Tobias Unglaub geleitet. Die Jugend besteht aus einem bunten Haufen, quer durch allerlei Konfessionen. Ob Evangelen, Katholiken, Pfingstler, Baptisten oder Adventisten – bei den Jugendlichen ist das egal. Uns ist was anderes wichtig.

Wir gehören zur ev. Kirche und haben das Vertrauen der Kirchgemeinde und der Pfarrerin unsere Zeiten selbst zu gestalten.

Jeden Samstag treffen wir uns im Sonnenwinkel, der im Pfarrhof liegt. Das Gebäude wurde aufwändig saniert und aufgebaut. Da durften wir kräftig mithelfen. Vom Abriss über Kanalschachtarbeiten bis hin zum Dachdecken waren immer helfende Hände gefragt.

Tritt man in das Gebäude hinein, landet man in der Küche. Von hieraus sind Sanitäranlagen und der eigentliche Jugendraum zu erreichen. Der 50-60qm große Raum bietet eine Menge Platz. Über uns ist der Dachstuhl offen gelegt, sodass die vertikalen Balken sichtbar sind. Für Stauraum und eine gemütliche Ecke sind zwei Hochebenen angelegt. Also noch mehr Platz.

In der Zeit 06-07 waren wir jeden Samstag gut 35 bis 40 Jugendliche. Wir hatten schon überlegt, ob wir noch mal bauen und den Raum erweitern sollten. Jetzt sind wir 15 bis 20 Jugendliche – also für eine christliche Jugend in Sachsen-Anhalt eine erstaunlich hohe Zahl.

 

      

 

Für eine gute Gemeinschaft und die erste Stärkung beginnen wir mit Abendbrot. Nach dem gemeinsamen Abräumen, Abwaschen und Tische Wegräumen beginnt die zweite Stärkung. Oft beginnen wir mit Lobpreis – wir singen Loblieder für unseren Gott, mit Gitarre und Overheadprojektor. Manchmal auch mit Klavier oder gar eine kleine Band. Anschließend gibt es einen, der ein Thema aus der Bibel erzählt. Das macht jemand von uns, oder wir laden uns jemanden ein. In kleinen Gruppen beten wir für einander oder für Dinge, die uns bewegen.

Wir treffen uns, um über Gott zu sprechen und Jesus kennen zulernen. Uns ist es wichtig errettet zu sein – also unsere Fehler von Jesus vergeben zu lassen. Es ist so spannend, wenn jeder so seine Erlebnisse im Glauben erzählt, wenn Jugendliche anfangen zu beten und etwas passiert, sich etwas verändert, sie von Gott berührt werden. Und das nur, weil wir glauben, dass Gott und die Bibel echt sind, real sind und Jesus unserem Leben einen Sinn gibt.

 

 

Du bist herzlich eingeladen mal vorbei zu schauen. Wir freuen uns auf Gäste

 

 

Junge Gemeinde Neinstedt · Steuerstraße 26 · 06502 Thale OT Neinstedt